Normal ist das neue digital

Interview mit Jörg Buckmann

Deinen Talk im Jahr 2021 nochmals anzuschauen ist besonders spannend. Ist Corona vielleicht der digitale Messias?

(grinst) In gewisser Weise vielleicht schon, ja. Das Arbeiten von irgendwo her wurde fast schon normal, zumindest für die Minderheit der Bürolisten. Home Office hat eine wahren Boost erlebt. Vorstellungsgespräche funktionieren digital. 

Ja, Corona ist schon ein wenig der digitale Messias. Wobei man gerade in diesen Zeiten merkt, wie sehr sich die Menschen nach realen Kontakten sehen. Der Mix machts wohl auch hier.  

Einige deiner Ideen sind mit den Online-Bewerbungsgesprächen hinfällig geworden und Unternehmen haben kleinere Chancen, sich im Vorstellungsgespräch bereits abzuheben. Wie siehst du das?

Überhaupt nicht. Kreativität ist immer gefragt, Kundenorientierung auch. Ich denke, auch in der Art und Weise, wie digitale Interviews vorbereitet und durchgeführt werden, kann man sich von der Masse abheben. 

Hast du für diesen Kanal auch bereits tolle Tipps in Petto?

Klare Frage, klare Antwort. Nein, im Moment nicht, habe mich aber damit auch noch nicht befasst. Sobald die Ideen purzeln, schreibe ich wieder ein Buch…


Unter deinen “14 analogen Tipps” befinden sich überraschende Ideen wie die, dass die Spesen für die Anfahrt zum Bewerbungsgespräch vom Unternehmen übernommen werden oder die Bewerberin / der Bewerber einen Gutschein für ein Getränk in der Kantine erhält. 

In welchen Berufen und Branchen sind solche Anreize bei der Personalgewinnung aktuell wirklich notwendig und können damit nicht auch falsche Signale gesendet werden?

Überall. Mit Höflichkeit und Kundenorientierung fährt man immer richtig. Immer! Jede Bewerberin ist auch potenzielle Kundin. Jeder Bewerber ist ein Multiplikator positiv erlebter Momente. 

Freundlichkeit und Respekt sind immer wichtig und alle Bewerberinnen und Bewerber haben sie verdient.


Über Jörg Buckmann

Jörg Buckmann war viele  Jahre selber Personaler bis er vor einigen Jahren die Seite wechselte: Heute unterstützt er Firmen und Behörden, die auf dem Arbeitsmarkt präsenter sein wollen. Zudem ist er Buchautor.

In seinem Speech macht Jörg dem Analogen/dem Normalen eine Liebeserklärung und sagt, warum der digitale Messias im Personalmarketing durchaus noch warten kann.


SPOT ON organisiert die DisruptHR Events in Zürich.

JörgBuckmann

Jörg Buckmann

Personalmarketing mit Frechmut und Können | Konzepter | Texter | Speaker | Kommunikation

LinkedIn-logo
Vernetze dich mit Jörg Buckmann
DisruptHR